Luther und der Papst

Der neue Papst kommt aus dem Luther-Land

so oder so hnlich war heute die Schlagzeile in der Tageszeitung, habe das nur flchtig gelesen, kann mich nicht so richtig erinnern, wollte ja auch den Text lesen. Ich war gespannt was der so her gibt. Naja, was kann man schon in ein paar Stunden Recherche erwarten?

Martin LutherLuther (1483-1546) und den Papst wrde ich nun nicht in eine Topf werden, immer hin wurde Luther von Leo X. exkommuniziert.

Denn Ablahandel fand Luther nicht so toll und ja bekanntlich auch die 95 Thesen 1517 an der Schlokirche in Wittenberg angeschlagen. Auerdem hat es sich die Mhe gemacht die Bibel zu bersetzen, um sie auch den Menschen, die des lateinischen, griechischen und hebrischen nicht mchtig waren, nher zu bringen und nicht auf eine Interpretation von anderen zu vertrauen. Somit hat er auch die deutsche Schriftsprache ein bichen nach vorne gebracht.

Immerhin hat Luther als Reformator, eine Bewegung in Gang gebracht, die die protestantische Kircher hervor gebracht hat. Weiterhin spaltete sich die Glaubensgemeinschat iim 16. Jahrhundert in katholischen und evangelischen Christen.