// pfosten.org » Misc

Neuer Look

Donnerstag den 28. Dezember 2006

Wie so hat der Typ aus CSI denn jetzt einen Pornobalken?

Sieht ja sowas von 70er Jahre aus.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Nicht ohne meine Eltern

Montag den 3. April 2006

Ich habe mal eine kabbalistische Analyse gemacht. Was auch immer das ist. Habe ich irgendwo gefunden. Jedenfalls gibt man Vorname und Nachname (Geburtsname) und das Geburtsdatum an. So weit, so gut.

Wie kann man aber von meinen Namen auf meine Eigenschaften schlieen? Den habe ich doch meinen Eltern zu verdanken. Da kannten sie mich ja noch gar nicht. Okay, stimmt nur zur Hlfte. Mein Vater hat den Vornamen ein paar Tage nach meiner Geburt ausgesucht. Mit dem Geburtsdatum habe ich auch nicht wirklich was am Hut, war viel zu frh und mit einem Wehentropf wurde, glaube ich, auch nach geholfen. Auf natrlichen Weg wre das vielleicht gar nicht mein Geburtstag. Sehr komisch. Und wie wird das ganze jetzt zur Persnlichkeit?

Ach, auch egal. Immer wieder witzig, was es alles so gibt.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Passform

Freitag den 31. März 2006

Wenn man ein 9 Jahre altes Auto hat und einen brandneuen Babyautositz kann es eben sein, dass der Sicherheitsgurt beim ersten paar Mal ausprobieren nicht ausreicht die Babyschale auf der hinteren Sitzbank fest zuschnallen. Ein Besuch beim Autohndler hat uns erst ein bichen frustriert, denn eine Verlngerung fr den Anschnallgurt gibt es nicht. Den Airbag abschalten, um die Babyschale entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf den Beifahrersitz zu transportieren, dass kostet ja echt Nerven. Beim Hersteller beantragen, abschalten in der Werkstatt, beim TV abnehmen lassen. Puh.

Ein Mitarbeiter hat dann mal sein Bestes versucht und es tatschlich geschafft. Und wie soll mir das gelingen? Erstmal den Anschallgurt bis zum Anschlag herausziehen und um den Maxi Cosi pressen, schieben und drcken. Der arme Wurm in dem Sitz. Na das kann ja heiter werden.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Nicht abgeben

Freitag den 24. März 2006

ber den Einbrgerungstest habe ich schon geschrieben. Jetzt kann man in der Onlineausgabe der Financial Times Deutschland einen verkrzten Test online ausfllen. Ich muss meinen Ausweis nicht abgeben und irgendwo anders um Asyl bitten. Ich hatte 32 von 41 Fragen richtig beantwortet. Kann ich damit leben.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Doppelname

Montag den 6. März 2006

Neuer Name, bedeutet auch ein paar Behrdengnge und Telefonate, um dann bald alles mit dem neuen Nachnamen zu haben. Wieso denken fast alle, das wre ein Doppelname? Auf den Standardspruch: in einem Wort, ja, mit ’s‘ am Ende hatte mich Hagen noch nicht hingewiesen. Ist mir auch noch nie aufgefallen, dass er das sagt. Aber auch daran werde ich mich gewhnen.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Wahrnehmung

Mittwoch den 1. März 2006

Habe ich doch gerade im Fernsehen gesehen, dass in Hamburg eine 12-jhrige ein Baby bekommen hat. Sie wurde mit Bauchschmerzen in das Krankenhaus eingeliefert und musste dann auf die Geburtsstation verlegt werden. Da es keine Bauchschmerzen, sondern Wehen waren.

Jetzt frage ich mich, wie kann man 40 Wochen lang nicht bemerken, dass man schwanger ist? Okay, mit 12 Jahren wei man nicht viel ber Schwangerschaft und so. Aber Sex war wohl okay, vielleicht aber auch nicht, sonst htten die Beiden wohl ber die Konsequenzen einen kurzen Augenblick lnger nach gedacht.

Kann man die Bewegungen und die Umstellungen des Krpers wirklich ignorieren? Ich knnte sie nicht leugnen, da manchmal richtig Randale in meinem Bauch ist. Ich bin aber auch lter und von Anfang an happy ber die Schwangerschaft. Vielleicht ist das, wenn man ungewollt schwanger wird, anders.

Weiterhin ist interessant, dass die Kinder heute (ja, mit 12 ist man noch Kind) ihrer Kindheit immer frher entschlpfen. Mit 12 Jahren Stringtangas, Schminke, rauchen, fummeln und was wei ich super finden. Mal sehen, wie das mit unseren Sprling so wird. Ich hoffe, dass sich die Zeitskala nicht noch weiter nach unten verschiebt.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Verboten

Sonntag den 26. Februar 2006

Eigentlich armselig, dass im Wald bzw. am Feldrand darauf hin gewiesen werden muss, dass Schutt abladen verboten ist.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Kssen erlaubt

Sonntag den 25. Dezember 2005

Also ich neige meine Kopf nach rechts bei einer Begrung/Verabschiedung. Wie das so die Ossis und Wessis so halten, versucht Herr Zappelfillip in einer Umfrage heraus zu finden.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Fluch der Karibik

Sonntag den 6. November 2005

Zur Zeit hre ich im Auto den Soundtrack von Fluch der Karibik. Sehr geil. Ohne Gesang, nur Musik. Muss man aber laut hren, sonst ist es nur halb so gut. Sehr zu empfehlen. Wer den Film mag und das Musikthema noch dazu, wird die CD lieben.

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/

Miniaturwunderland

Sonntag den 23. Oktober 2005

Hier ein paar Impressionen:


Polizeieinsatz

Read the rest of this entry »

http://www.magerquark.de/blog/archive/453/trackback/