// pfosten.org » Blog Archive » Bäuerchen

Bäuerchen

Wer Kinder hat, kennt das wohl: Nach dem Essen soll ein Baby Bäuerchen machen.

Woher kommt das eigentlich mit dem Bäuerchen? Hört sich im ersten Moment ziemlich komisch an. Letzte Woche habe ich die Sendung „Wissen macht ah!“ gesehen und das Rätsels Lösung erfahren.

Beim Trinken an der Brust oder aus der Flasche schluckt das Baby auch Luft, die dann irgendwie wieder raus muss. Okay, so weit, so gut. Da Luther ja schon sagt: Warum rülpset und furzet ihr nicht, hat es auch nicht geschmecket. Haben die Leute im Mittelalter nach dem Essen oft gerülpst, also die Luft aus dem Bauch gelassen. Weit verbreitet war dies bei den Bauern, in den feinen Gesellschaften hat sich der Trend wohl nicht lange gehalten. Also, Rülpsen = vom Bauer ausgehend. Und da man bei kleinen Kinder oft alles verniedlich wurde aus „einen Bauern machen“ „ein Bäuerchen machen.“

Gerne wird auch mal behauptet, dass das Baby einen Landwirt oder Agrarökonom macht.

Kommentieren

Bitte beachten: Kommentarmoderation ist aktiviert und kann die Veröffentlichung des Kommentares verzögern. Es ist nicht nötig den Kommetar nocheinmal zu senden.